Wie arbeiten Simultandolmetscher?

Simultandolmetscher

Simultandolmetscher werden bei mehrsprachigen Konferenzen, Tagungen, Verhandlungen, Sitzungen von Arbeitnehmervertretungen, Galas usw. eingesetzt.

Sie arbeiten jeweils zu zweit oder zu dritt in schalldichten Kabinen und übertragen die Texte der Redner simultan, also zeitgleich (oder „synchron“ wie manche sagen), in die jeweiligen Zielsprachen.

Vorteile der Simultantechnik:

  • es entstehen kaum Verzögerungen in der Kommunikation
  • man kann die Reden in mehrere Sprachen gleichzeitig dolmetschen,
  • die Stimmen der Dolmetscher stören nicht die anderen Teilnehmer.

Warum arbeiten Simultandolmetscher immer mindestens zu zweit?

Gleichzeitig zuzuhören, zu übersetzen und das ganze verständlich darzustellen, das fordert den Dolmetschern einiges ab.

Der Ermüdung und der damit einhergehenden Abnahme der Dolmetschqualität kann vorgebeugt werden, indem Dolmetscher im Team arbeiten und sich alle 20-30 Minuten abwechseln.

Die Pausen sind sehr wichtig, da sowohl der Körper als auch das Gehirn diese Zeit zur Regeneration brauchen.

Nicht umsonst hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) in einer Studie aus dem Jahr 2007 das Simultandolmetschen als den drittstressigsten Job der Welt – gleich hinter Pilot und Fluglotse – bezeichnet.

Simultandolmetschen ist die Königsdisziplin des Dolmetschens.

Warum gibt es keine Stundensätze für Simultandolmetscher

Was die meisten nicht wissen, ist, dass ein wichtiger und zeitintensiver Teil der Vorbereitung eines professionellen Dolmetschers Tage oder Wochen vor dem jeweiligen Einsatz stattfindet.

In dieser Zeit müssen sich Dolmetscher mit dem Thema der anstehenden Veranstaltung vertraut machen: Sie machen sich auf die Suche nach einschlägigen Veröffentlichungen, Internet-Seiten, Gesetzen  und dergleichen, um die eigenen Kenntnisse zu vertiefen und sich das Vokabular der jeweiligen Firma oder Organisation anzueignen.

Es werden spezifische Glossare angelegt und Vokabeln gelernt.

Verglichen mit der gesamten Vorbereitungszeit fällt die Dauer der Veranstaltung also gar nicht so sehr ins Gewicht!

 Wo finde ich gute professionelle Simultandolmetscher?

Da die Berufsbezeichnung ‚Dolmetscher“ in Deutschland nicht geschützt ist, müssen Sie unbedingt nach einem professionellen Dolmetscher mit akademischem Grad – in Deutschland z.B. nach einen Diplom- oder MA Konferenz-Dolmetscher – suchen. Diese Bezeichnungen weisen nämlich darauf hin, dass Sie es mit einem professionellen Dolmetscher mit einer soliden akademischen Ausbildung zu tun haben.

Wenn die Person auf Ihrer Web-Seite oder Visitenkarte erwähnt, dass sie dem Verband der Konferenzdolmetscher (VKD) oder der Association internationale des interprètes de conférence (aiic) angehört, gehen Sie normalerweise auf Nummer Sicher.

In beiden Fällen handelt es sich nämlich um Berufsverbände mit strengen Aufnahmekriterien, die hohe Qualität sichern.

Wenn Sie Fragen haben oder Simultandolmetscher in Frankfurt, Wiesbaden, Mainz, Freiburg oder im ganzen Bundesgebiet brauchen, rufen Sie uns an.

NEU: Gerne beraten wir Sie über die Möglichkeiten des Ferndolmetschens (Distance Interpreting)