…. aber bitte nicht bei der Wahl Ihrer Dolmetscher oder Übersetzer

‚Cost Containment‘ ist einer der Begriffe, die heutzutage in mittleren bis großen deutschen Unternehmen immer wichtiger werden.  Es heiß soviel wie „sparen wo man kann“, und das Ziel ist natürlich wettbewerbsfähig zu bleiben.

Ob das immer notwendig ist oder ob es manchmal einfach zur Mode geworden ist, fest steht, dass diese Devise längst die höchsten Ebenen der Politik erreicht hat und auch auf die Auswahl der Dolmetscher oder Übersetzer angewendet wird. D.h., dass dieser Trend immer öfter auch unseren beruflichen Alltag berührt.

Anfragen, in denen jemand Dolmetscher für eine komplexe Sitzung auf hoher Ebene – womöglich mit einer seltenen Sprachkombination und einer unangemessenen Technik – zu einem lächerlichen Honorar sucht, kennt jeder von uns zu Genüge.

Anders als beim Endverbraucher, der sich einen Billigstaubsauger bei einer berühmten Handelskette kauft und unter den Konsequenzen seiner Fehlentscheidung alleine zu leiden hat, kann Sparen an der falschen Stelle in einer Firma oder Behörde weitreichende Konsequenzen haben.

Dies hat man vor nicht all zu langer Zeit in einer Nachricht aus Wien mit dazugehörigem Video feststellen können: Der Dolmetscher, der für das Treffen zwischen dem griechischen Premierminister Tsipras und dem österreichischen Bundeskanzler engagiert wurde, war hörbar überfordert und lediglich in der Lage in einem österreichisch-griechischen ‚Dialekt‘ unverständliche Dinge von sich zu gegeben.

Für diejenigen, die es noch nicht kennen, hier der eher ‚tragische‘ Link dazu

In diesem Fall hatte man sich anscheinend nicht die Mühe gemacht, einen professionellen und qualifizierten Dolmetscher zu suchen und die ‚billige Variante‘ vor Ort vorgezogen.

Es ist, als ob Sie sich für die Reparatur Ihres Porsche Panamera mit dem Nachbarsjungen zufrieden geben würden, anstatt zu einer zertifizierten Werkstatt zu fahren.

Daher meine Empfehlung:

Wenn Sie die nächste mehrsprachige Veranstaltung planen und einen oder mehrere Dolmetscher suchen, überlegen Sie, ob Sie sich wirklich für das billigste Angebot entscheiden möchten und achten Sie lieber auf die Qualität. Die Mitgliedschaft des Dolmetschers im VKD (Verband der Konferenzdolmetscher) oder im aiic (Association Internationale des Interprètes de Conférence) ist z.B. ein wichtiges Qualitätskriterium.

 

Konferenzdolmetscher-Service
Professionelle Simultandolmetscher

in Frankfurt am Main, Wiesbaden, Mainz, Darmstadt, Mannheim, Heidelberg, Karlsruhe, Baden-Baden, Freiburg und deutschlandweit

Tel. 0611-370128 oder 07634 – 591194
E-Mail: post@konferenzdolmetscher-service.de
www.konferenzdolmetscher-service.de